VoiP-GO-BiC GmbH

Büro 2.0 läd zum 2. Linux Presentation Day ein

linux-presentation-day-logo

Morgen 14.11.2015 findet der 2. Linux Presentation Day statt und das Büro 2.0 ist wieder dabei.

Der Linux Presentation Day ist eine nichtkommerzielle Gemeinschaftsaktion der Linux-Community, die nach außen hin Leuten, die Linux nicht oder kaum kennen, einen guten ersten Einblick in das freie Betriebssystem bietet, und nach innen Vereinen, vereinsähnlichen Gruppen, Unternehmen und Einzelpersonen die Möglichkeit bietet, sich mit wenig Aufwand an einer bedeutenden und in vielerlei Hinsicht effektiven Veranstaltung zu beteiligen.

Der Linux Presentation Day wird von der Berliner Linux User Group e.V. (BeLUG) (gemeinnütziger Verein) organisiert.

Alle Infos findet ihr hier: http://www.linux-presentation-day.de/

In der Zeit von 15 – 20 Uhr können Linux Interessierte im Büro 2.0 mit Linux Experten sprechen und Hilfestellung bei Installation, Bedienung und Fehlerbeseitung bekommen.

B20 Knowledge Space extra: Zimbra Workshop Zimbra Zimlet Coding (Teil 3)

Workshop im Rahmen der Veranstaltungsreihe B20 Knowledge Space:

Dennis Kersten und Michael Rouba: Zimbra Zimlet Coding z.B. für VoIP Integration

Teil 3 des Zimbra Workshop beinhaltet ausgewählte Zimlets im Detail. Im Fokus steht das VoIP Integration Zimlet für die Asterisk, welche auf der vio:pbx cloud Telefonanlage demonstriert wird. Wir erklären, wie Zimlet entwickelt wurde und werfen einen Blick auf den Quelltext.

Der Vortrag findet statt:

Büro 2.0, Konferenzraum im 1. Stock
Donnerstag, der 28. März 2013, 19:00-20:30 Uhr
Weigandufer 45
12059 Berlin

Die Teilnahme ist kostenfrei. Wir freuen uns auf Euer Kommen.

B20 Knowledge Space extra: Zimbra Mailmigration mit Hilfe von Imapsync, POST/REST API und Scripting

Vortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe B20 Knowledge Space:

Dennis Kersten und Michael Rouba: Zimbra Mailmigration mit Hilfe von Imapsync, POST/REST API und Scripting

Nachdem wir im letzten Workshop Zimbra aus der Produkt- und Anwenderperspektive besprochen und gemeinsam eine Grundinstallation durchgeführt haben, werden wir Zimbra diesmal genauer unter die Haube schauen.

Das Thema Mailmigration und automatisches Provisionieren von Accounts steht im Mittelpunkt dieses Workshops. Welche Tools stehen dafür zur Verfügung und welche Migrationsszenarien sind in der Realität praktikabel? Mit Beispielen und handlichen Scripten zeigen wir auf, wie wir in der Praxis damit arbeiten.

Das Admin UI betrachten wir in dieser Session nur am Rande. Die besonderen Stärken von Zimbra zeigen sich vor allem in der mächtigen CLI. Dennis Kersten und Michael Rouba  werden Euch die wichtigsten Befehle auf dem Zimbra Command Interface vorführen und zeigen, wie man diese für ein Massendeployment oder automatisierte Prozesse z.B. über einen ext. Provisionierer einsetzen kann.

Zum Nachvollziehen und Ausprobieren sollte jeder Interessent eine virtuelle Maschine mit Ubuntu 10.04 64bit und mind. 1GB RAM vorbereiten und auf seinem Laptop zum Termin mitbringen.

Über die Referenten

Dennis Kersten und Michael Rouba zählen zu den Gründern des Büro 2.0 und sind Spezialisten für die Bereiche VoIP und Zimbra/Zarafa.

Der Vortrag findet statt:

Büro 2.0, Konferenzraum im 1. Stock
Donnerstag, den 29.November 2012, 19:00-20:30 Uhr
Weigandufer 45
12059 Berlin

Die Teilnahme ist kostenfrei. Wir freuen uns auf Euer Kommen.

B20 Knowledge Space extra: Zimbra Basics

Vortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe B20 Knowledge Space:

Dennis Kersten und Michael Rouba:  Zimbra Basics

Im Teil 1 der dreiteiligen Veranstaltung steht die kollaborative Software Zimbra im Mittelpunkt. Dennis Kersten und Michael Rouba geben einen Einblick in die interne Architektur, die Benutzung der Weboberfläche mit ihren nützlichen Features und die Funktionen des Adminbereichs. Gezeigt wird ebenfalls, wie über die Kommandozeile Benutzerkonten verwaltet werden können.

Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit, Zimbra unter der Anleitung der beiden Experten zu installieren. Dazu sollte jeder Interessent eine virtuelle Maschine mit Ubuntu 10.04 64bit und mind. 1GB RAM vorbereiten und auf seinem Laptop zum Termin mitbringen.

Über die Referenten

Dennis Kersten und Michael Rouba zählen zu den Gründern des Büro 2.0 und sind Spezialisten für die Bereiche VoIP und Zimbra/Zarafa.

Der Vortrag findet statt:

Büro 2.0, Konferenzraum im 1. Stock
Donnerstag, den 25. Oktober 2012, 19:00-20:30 Uhr
Weigandufer 45
12059 Berlin

Die Teilnahme ist kostenfrei. Wir freuen uns auf Euer Kommen.

Wie Coffein für den Computer

Nicht nur, dass wie ich finde das Design und die offene Art und Weise, wie die 6wunderkinder Website daher kommt bezaubernd wirkt – nein die Open Source GTD App Wunderlist wird unter der Apache Lizenz auch noch zum freien Download angeboten. Dazu wird auch noch eine “völlig neue” Business Plattform namens Wunderkit angekündigt.

Jetzt ist das natürlich schon mal schön und gut, aber der Knaller ist was unter der Haube steckt: Die App wurde in Javascript und PHP geschrieben! Installiert sich aber als ganz normale stand-alone Anwendung ohne Browser oder ähnliches. Möglich wird das ganze durch ein Framework namens Titanium.

Ich glaube durch die Vielzahl an Plattformen, ob Desktop oder Mobil, wird es immer wichtiger mittels Cross-Compiler Frameworks die Arbeit und Entwicklungszeit zu beschleunigen. Hoffentlich können wir die 6 Wunderkinder hier im Büro 2.0 demnächst mal zum tech chat auf einen Kaffee begrüßen.

Besuch der Staatssekretärin Almuth Nehring-Venus am 07.07.2010

Nachdem die  Staatssekretärin in der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen Almuth Nehring-Venus bei unserem größten Mieter, der Tarent GmbH zu Besuch war, nahm Sie sich auch noch Zeit durch die Flure des Büro 2.0 zu schlendern, um sich die dort ansässigen Firmen ansehen.

Man redetete fröhlich und gesellig über das Büro, deren Anfänge und hoffentlich blühende Zukunft. Hauptaugenmerk hierbei waren die Gründungsmitglieder des Büro 2.0, die durch Michael Rouba vertreten wurden und die als neuer Mieter erst kürzlich dazu gekommene Marwi GmbH, die e-learning Systeme anbietet. Die Staatssekretärin war sehr angetan von der Idee des Büros und schien ebenso begeistert zu sein von dem, was der Auszubildende Tim Unkrig von der VoiP-GO BiC GmbH darzubieten hatte.